Konversationskurse im Lektorat

Das Angebot

 

Die Kurse im Lektorat Deutsch als Fremdsprache richten sich an die Lerner der DSH-Kurse, die sich mit Intensivsprachkursen auf ihr Studium in Deutschland vorbereiten. Außerdem stehen die Kurse für die Studierenden des Studienkollegs offen, die sich für ihr Studium in Deutschland erst "qualifizieren" müssen, d.h. sie erwerben hier vor Ort ihre Hochschulzugangsberechtigung. 

 

Mit Hilfe sog. Konversationskurse sollen die internationalen Studierenden ihr Deutsch verbessern und mutiger werden im Umgang mit der deutschen Sprache und Kultur. Durch die gezielte Thematisierung von Konfliktfeldern können Spannungen abgebaut werden und Verständnis füreinander geschaffen werden.

 

Neben den kulturellen Schwierigkeiten soll auch die Organisation innerhalb einer Universität behandelt werden. Hier werden Fragen wie z.B.: "Wie bewerbe ich mich an einer Universität?", "Wo finde ich Hilfe im Studium?", "Wie kann ich mich finanzieren?" beantwortet und diskutiert. Um die Lerner bereits jetzt in den universitären und studentischen Alltag zu integrieren, werden verschiedene kulturelle Angebote in Greifswald besprochen, wie z.B. der Hochschulsport oder die die Fète de la musique. Sie sollen das Gefühl bekommen, in Greifswald erwünscht und wilkommen zu sein. Gemeinsam mit ihren Lehrern , den Praktikanten sprechen sie über Probleme und Wünsche. Durch die Thematisierung in den Kursen, werden kulturelle Angebote in Greifswald besser an die internationalen Studierenden herangetragen. Außerdem haben sie die Möglichkeit bereits aus erster Hand zu erfahren, wie ein Studium in Deutschland verläuft, welche Schwierigkeiten es gibt und welche Erfahrungen ihrer Lehrer damit gemacht haben, denn die Kurse werden ebenfalls von Studierenden gegeben. Die Kurse sollen zum einen am Alltag und zum anderen am Lehrplan des Lektorats orientiert sein. Da der Unterricht in großen Gruppen nicht immer freies Sprechen für jeden einzelnen gewährleisten kann, können sich die Lerner hier ausprobieren und üben. 

 

Der Unterricht findet im Sommersemster 2013 viermal in der Woche statt und wird von zwei Praktikanten gegeben.